Verlag: Fischer Sauerländer 
Autor: Jessi Kirby 
ISBN: 9783737353526  
Seiten: 368 
Preis: 16,99 €   
Format: Harcover 
Reihe: /




Eine Liebe, die tragisch endet. Eine neue Liebe, die tragisch beginnt. Ein Herz, das nicht aufhört zu lieben. Und am Ende der Tränen: das Glück. 400 Tage ist es her. Vor 400 Tagen ist Mias große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Vor 400 Tagen hat Noah eine zweite Lebenschance bekommen. Als sie einander begegnen, spüren sie beide sofort, dass sie zusammen gehören. Doch nur Mia weiß, dass Noah ihr niemals begegnen wollte. Dass sie gegen seinen ausdrücklichen Willen gehandelt hat, als sie sich auf die Suche nach ihm gemacht hat. Dass Noah niemals wissen wollte, wer vor 400 Tagen ums Leben gekommen ist. Weil es irgendwie nicht richtig ist, dass er weiterleben darf – nur weil jemand anderes gestorben ist. Doch für Mia ist es, als wäre die Welt plötzlich wieder in Ordnung. Als wäre das Leben wieder bunt und schön. Und als hätte sie Noah nicht verschwiegen, dass sie einander nur begegnet sind, weil sie wissen wollte, wer der Mensch ist, der das Spenderherz ihres Freundes bekommen hat. Doch wie glücklich darf sie nach Jacobs Tod eigentlich sein? Und wann wird aus Schweigen … Verrat? Mia muss Noah erzählen, wer sie ist. Aber was bedroht ihre Liebe mehr? Eine Lüge – oder die Wahrheit?


Ich Liebe das Cover es ist einach sooo hübsch. Dieser Kontrast von dem weißen Hintergrund und dem Gelb-Orangenen Herzen das nochmal abgehoben ist. Das Cover sieht für mich wie ein vor Lebensfreude sprühendes Herz aus. Das Cover ist eines dieser Cover, die einem sofort ins Auge springen. Es trug einen großen Teil dazu bei, dass ich es kaufte.

 Mia hat vor über einem Jahr ihre große Liebe Jacob verlohren. Seine Organe wurden gespendet. Um endlich sich ganz von Jacob verabschiden zu können schreibt Mia die Emfänger an. Doch der Emfänger von Jacobs Herzen antwortet nicht, also macht Mia sich auf ihn zu suchen. Als sie in endlich gefunden hat, schwört sie sich, dass sie nicht auch noch gegen ihre eigenen Regeln versoßen wird. Doch wie so oft im Leben kommt es ganz anders als Mia es sich erhofft hat. Duch ihr tollpatschiges Verhalten als sie Noah zum ersten mal sieht, lernen sich die beiden näher kennen. Und während sie sich immer näher kommen wird es für Mia unmöglich Noah die Wahrheit zu sagen, denn die Tage mit Noah geben ihr Kraft und lassen sie endlich weiter nach vorne sehen. Doch was wird passieren wenn Noah die Wahrheit erfährt?

Mia war wirklich ein tiefgründiger charakter, ich konnte mit ihr mitfühlen und habe mit ihr gelitten. Noah ist das was man sich unter einem perfecten Freund vorstellt, freundlich, lustig, verständnissvoll und er hilft Mia wo es nur geht und lässt ihr den Freiraum den auch er von ihr will. Ryan, die Schwester von Mia, ist toll, sie ist warmherzig, aufgedreht und sie ermuntert Mia ihr Leben in die Hand zu nehmen. Noahs Schwester Shelby hingegen war für mich eine Enttäuschung. Durch Mia hat man sich schon ein Bild von ihr gemacht, doch dieses wurde zerstört als man sie kennengelernt hat. Ich hatte sie mir ähnlich wie Noah, freunlich, witzig, augeschlossen und liebevoll vorgestellt, doch so war sie nicht, zumindest nicht so wie ich es gerne gehabt hätte. Die Oma von Mia allerdings war wieder komplett mein Fall. Sie und ihre Red hat Ladies sind großartig und mit ihrer Lebensfrohen, verückten Art erinnert sie mich einwenig an meine eigenen Omas. Die Geschichte an sich ist eine wirklich gute Idee, die auch gut umgesetzt wurde, abgesehn davon, dass es an manchen Stellen etwas zu schnell ging. Man konnte gut mitfühlen und hat sogar etwas über das leben und transpantationen gelernt. Das Buch hat einen mitgenommen an die schönsten Orte, die ich mir vorstellen kann.

Ein wirklich richtig gutes Buch, das total zu empfehlen ist, einpaar Schwächen hat aber trotzdem richtig gut ist. Trotzdemvon mir nur 4 Traumfänger, denn mir hätte noch, wie man so schön sagt, das Tüpfelchen auf dem i gefehlt.



1 Kommentar:

  1. Dankeschön für deine ausführliche Rezi! )))
    Dein Blog ist unglaublich niedlich. Ich bleibe nun Leser! ))

    Grüßchen
    Tanya (Bookish Neverland)

    AntwortenLöschen