Verlag: dtv 
Autor: Sarah Crossan 
ISBN: 9783423760690 
Seiten: 432 
Preis: 16,95€ 
Format: Hardcover 
Reihe: Breathe 1/2





Eine Welt ohne Sauerstoff. Alles scheint tot. Unter einer Glaskuppel gibt es nur wenige Überlebende: Alina, hat sich schon vor Langem den Rebellen angeschlossen, die gegen die Allmacht von ›Breathe‹ kämpfen, und wurde nie gefasst. Bis jetzt. Quinn, will als Sohn eines ranghohen ›Breathe‹-Direktors eigentlich nur einen harmlosen Ausflug ins Ödland machen. Bis er dort auf Alina trifft. Bea, Tochter eines Bürgers zweiter Klasse, wollte den Trip raus aus der Kuppel nutzen, um Quinn endlich für sich zu gewinnen. Doch dann taucht Alina auf. Die Begegnung mit Alina verändert für Bea und Quinn alles. Unversehens werden sie zu Gejagten.

Das Cover ist sehr schön gestalltet und macht die Trennung von Pemiums und Seconds deutlich. Durch den großen Farbkontrast (Blau und Gelb) und Durch eine angedeutete Glaswand Zwischen dem Mädchen (warscheinlich Bea) und dem Jungen (Quinn) wird klar, dass es nicht nur die äußere Glaskuppel gibt sondern auch eine Imaginere zweite die die Pemium Bürger von den Zweitklassigen Bürgern trennt. Auch die Schrift, von der Atem aufsteigt passt sehr gut zum Buch.

Quinn und Bea sind schon seit einer Ewigkeit beste Freunde. Nur das Quinn der Sohn eines hochrangigen Breathe Mitarbeiters ist und damit ein reicher Premium und Bea die Tochter von Seconds die kaumdie Rechnungen für den Sauerstoff bezahlen können. Als die beiden einen Tripp nach draußen machentreffen sie auf Alina, die schon seit langer zeit sich den Rebellen angeschloßen hat. Die beiden verhelfen Alina die vom minesterium verfolgt wird zur Flucht und verfolgen sie dann, da sich Quinn in Alina verknallt hat und sie jetzt umbedingt beschützen will. Nachdem sie Alina dann tatsächlich das Leben retten erzählt diese Ihnen das die rebellen überhauptnicht Die Kuppel zerstören wollen und damit den Leuten die Chance zum überleben nehmen wollen sondern alle Leute vor Breathe retten wollen. Was will Breathe wirklich ? Und was machen die Rebellen wenn nicht die Kuppel zerstören? Lest doch selbst...

Ich hatte ein wenig mehr erwartet von dem Buch aber alles in allem war es doch sehr gut. Die rebellen haben mich doch sehr Entäuscht die waren mir zu hart und zu Arrogant. Am besten hat mir Bea gefallen, da sie sehr hilfsbereit und selbstlos war. Aber Quinn wiederum hat mich auch nicht ganz so überzeugt, er war mir doch zu naiv und auch zu sehr in Richtung Weichei. Alina hingegen war grandios mit ihrer herrischen und kalten Art die sie wärend des Buches immer mehr verlohren hat und am Ende doch sehr hilsbereit war.

Ein Buch das seine schwächen und stärken hatte mich letzendlic aber doch einigermaßen überzeugt hat und das es sich lohnt zu lesen. ich werde auf jedenfall den zweiten teil lesen. Deshalb bekommt das Buch von mir 3 Traumfänger.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen