Cammies Gedächtnis ist wie leergefegt! Dass sie die Gallagher Akademie verlassen hat, um ihre Familie und Freunde vor dem Cavan-Zirkel zu schützen, der sie seit einem Jahr verfolgt, ist das Letzte, woran sie sich erinnern kann. Doch als sie in einem Kloster in den Alpen erwacht, sind mehrere Monate vergangen und ihr wird klar: Zusammen mit ihren Freunden muss sie ihre eigenen Spuren rund um die Welt verfolgen, um herauszufinden, was geschehen ist. Ein packender Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn der Cavan-Zirkel ist Cammie bereits dicht auf den Fersen ...



Eigentlich ein schönes Cover nur frage ich mich jedes mal wenn ich ein Buch aus der Reihe lese ob das mit den unterschiedlichen Tagen Rock Farben etwas zu bedeuten hat.






In dem neuen teil um die Gallager Girls geht es um Cammie. Sie ist am Anfang der Sommerferien aufgebrochen um heraus zu finden warum der Zirkel sie haben will. 6 Monate später wacht sie in einem Kloster in den Alpen wieder auf komplett ohne Erinnerungen an ihren Sommer. Zurück in der schule verhalten sich alle feindlich ihr gegenüber. Zusammen mit ihrer Tante ihren Freundinnen und Zach auf die Puzzle teile die ihr Sommer ich verteilt hat zu finden und heraus zu finden was passiert ist. Doch auf was sie stoßen wird grausam sein und ihnen den Boden unter den Füßen wegziehen.



Ich finde das in dem Buch nochmal eine komplett andere Seite von Cammie und den anderen gezeigt  wurde. Mich verblüfft es immer wieder wie die Autorin in jedem Buch etwas ganz neues hervorholt. Ab und zu war ich echt entsetzt das Bex so hart zu Cammie war und sie regelrecht zu hassen schien, da sie eigentlich eine meiner Lieblings Charaktere ist.  Auch gut fand ich das endlich mal Cammies Vater eine größere Rolle gespielt hat. Eine kleine Kritik habe ich aber denn der Anfang war mir zu Kurz und der teil mit der Suche zu kurz. Ich hätte den ersten Teil verkürzt und den zweiten verlängert und ausgebaut.



Insgesamt ein sehr gelungenes Buch das auch mal andere Seiten zeigt deshalb 4Traumfänger von mir.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen